Theaterspielen

 

Die Theaterarbeit hat an unseren Schule einen hohen Stellenwert. Nicht nur, dass die Schüler und Schülerinnen regelmäßig bei Schulfeiern auf der Bühne stehen, im Lauf der Schulzeit werden zudem noch zwei komplette Theaterstücke einstudiert (sog. Klassenspiele).

Das erste dieser Stücke steht am Ende der Mittelstufenzeit (8. Klasse), das zweite bildet den Schluss- und oft auch Höhepunkt der gesamten Schulzeit (11. Klasse).

Das Repertoire reicht von Klassikern wie Molières " Der eingebildete Kranke", Goldonis "Kaffeehaus" oder Shakespeares "Sommernachtstraum"  bis zu modernen Stücken wie Brechts "Der kaukasische Kreidekreis", "Hase, Hase", "Die Welle" oder Musicals wie "Anatevka", "Hair", "Linie1" oder "We will rock you".

Die Klassenspiele erfordern soziales Miteinander, Einsatz und Disziplin. Schüchterne Schüler und Schülerinnen blühen in einer Bühnenrolle oft auf und können ihren Standort in der Klassengemeinschaft mit Hilfe des so erworbenen Selbstbewusstseins neu bestimmen. Selbstdarstellungs- und Sprechängste werden abgebaut. So wird Theaterspielen für die Schüler und Schülerinnen zu einem künstlerischen und sozialen Erlebnis, das weit über die Schulzeit hinauswirkt.

Die Rudolf-Steiner-Schule Remscheid verfügt über eine große Bühne mit hohem technischen Standard und professioneller Bühnenbildgestaltung.

Die Bühnencrew bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Oberstufe bekommt eine fundierte Einweisung in die Bühnentechnik (Licht und Ton), den Kulissen- und Bühnenbau. Sie sorgt während der Proben und Aufführungen für einen reibungslosen technischen Ablauf. Jedes Jahr kommen nach dem Achtklassspiel neue Schülerinnen und Schüler zur Gruppe hinzu. Einzelne Schulabgänger finden aus dieser Tätigkeit heraus ein späteres Berufsfeld (Ausbildung bei einem größeren Theater, bei Unternehmen für Licht- und Tontechnik etc.) und bringen später ihr Knowhow wieder als technische Berater in die Schule zurück.

Ebenso gibt es Schülerinnen und Schüler, die sich in der Kostüm- und Schminkgruppe engagieren und hier grundlegende Fertigkeiten erlangen. Sie sorgen für das passende Bühnenoutfit mit Kostüm und Maske und tragen so zum Gelingen der Aufführungen bei. Auch hieraus ergeben sich manchmal spätere Berufswege (Ausbildung zur Schneiderin oder zur Maskenbildnerin).