Schulfeier

In regelmäßigen Abständen finden Schulfeiern, traditionell auch Monatsfeiern genannt, statt. Zur Zeit sind das drei Samstage im Jahr. Alle Klassen bringen im Unterricht Erübtes zur Aufführung. Dies können musikalische, eurythmische oder tänzerische Aufführungen sein, sowie Rezitationen in verschiedenen Sprachen.

Meist präsentiert sich die ganze Klasse. Jede Schulfeier wird einmal intern vor der Schülerschaft und dann noch einmal öffentlich vor den Eltern und interessierten Besuchern aufgeführt. So können einerseits die Schüler bewundern, was die älteren Schüler leisten, oder sie können sich als Ältere zurückerinnernd an den Darbietungen der jüngeren Schülern erfreuen. Für die Eltern und Besucher eröffnet sich mit diesen Darbietungen ein kleiner Blick ins Klassenzimmer und in die verschiedenen Alterstufen unserer Schule.

Ziel ist – neben dem Erlebnis für die Zuschauer – vor allem aber, dass die Schüler von der 1. Klasse an mit regelmäßiger Selbstverständlichkeit an Bühnenpräsenz – auch vor größerem Publikum – herangeführt werden.

Diese Kompetenz, vor einer Gruppe aufzutreten und zu präsentieren ist nicht zuletzt auch eine Fähigkeit, die im späteren Berufsleben wichtig ist.

Zu alledem ist eine Schulfeier auch immer ein kleines Fest für die Schulgemeinschaft und eine Darstellung der Schule in der Öffentlichkeit.