Arbeitskreise

Die Waldorfschule ist eine Schule in Selbstverwaltung. Das heißt: Alle Aufgaben, die den Schulbetrieb betreffen, werden von Lehrern und Eltern gemeinsam bewältigt. Lediglich für die Verwaltungsarbeit stehen ein Geschäftsführer und zwei Büroangestellte zur Verfügung.

Aus den verschiedenen Notwendigkeiten und Interessen haben sich Arbeitskreise gebildet. Hier arbeiten Lehrer und Eltern gemeinsam. Alle Eltern sind eingeladen, sich in einem Arbeitskreis zu engagieren. Jeder Arbeitskreis entsendet einen ständigen Vertreter in das Arbeitskollegium.